Kulturverein Träff Schötz

Krudes Splätterlitheater und Neuentdeckung zwischen alten Mauern

Kasperli-Theater für erwachsene Kinder oder viel rabenschwarzer Spass und etliche Spritzer dunkelrotes Kunstblut: Am Freitag, 30.Oktober gastierte das Luzerner Splätterlitheater beim Kulturverein Träff vor ausverkauftem Haus. Und die drei Handpuppenspieler amüsierten, faszinierten und schockierten zugleich. Ein Geschichtchen von schräg über witzig bis derb: «Em Schnäuzli sine letschti Kampf» ist ein stündiger Mix zwischen traditionellem Kasperlitheater und zeitgenössischer Trashkultur. Die Ronmühle, auch Asyl für kulturelles Strandgut genannt, war für diese krude Mischung idealer Spielort. Kurz darauf zelebrierte das Luzerner Trio «Les Yeux sans Visage» bei Kerzenlicht die düsteren 80er-Jahre mit einem überzeugenden Set. Zwischen alten Mauern spielte eine Neuentdeckung – der Ronmühle-Keller erlebte seine Geburtsstunde als Music-Club.